Neubau Kita Cleudner Straße
Leipzig
Mehr dazu
Neubau Mehrfamilienhaus
Leipzig, Gorkistraße
Mehr dazu
Umbau Schreiberheim zu Kita
Leipzig, Holsteinstraße
Mehr dazu
Umbau Industriehalle zu Haus-in-Haus-Wohnkonzept
Leipzig, Mechlerstraße
Mehr dazu
Neubau Reihenhäuser
Bennewitz
Mehr dazu

Ingenieurbüro Morgenstern bieteT Ihnen

von der ersten Idee bis zur Fertigstellung betreuen wir Ihr Projekt ganzheitlich mit viel Know-how und Engagement. Von der Grundlagenermittlung über den Entwurf hin zur Erstellung von Bauvorlagen betreuen wir Bauvorhaben im Neubau und Bestand. Dabei haben wir die Tragwerksplanung, den Brandschutz und die Bauphysik immer im Blick. Die Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen bis hin zur Bauleitung und Objektüberwachung gehört zu unseren Aufgaben. Immer in Verbindung mit einem soliden Kosten- und Terminmanagement. Wir unterstützen eine Vielzahl an Bauherren in der Bewertung von Grundstücken sowie Bestandsimmobilien. Wir erstellen Sanierungspläne und unterstützen im Objekt- und Abnahme-Management. Unsere Tätigkeitsfelder liegen im Neubau und in der Sanierung. Wir arbeiten überregional mit dem Schwerpunkt auf dem mitteldeutschen Raum. Wir bedienen verlässlich und loyal Bauherren aus dem privaten Wohnungsbau sowie Architekten, gewerbliche Bauträger und internationale Kapitalgeber

MEHR ÜBER UNSERE LEISTUNGEN

Entdecken Sie unsere Projekte

Banner 01

NEUBAU MEHRFAMILIENHAUS

August-Bebel-Straße, Leipzig

Marcusgasse 9 Neubau Kita

NEUBAU KITA MARCUSGASSE

Leipzig

ZU UNSEREN PROJEKTEN

Historischer Standort für Modernste Ingenieurtätigkeit

Der Standort des Ingenieurbüros Morgenstern, die herrliche Gründerzeit-Villa an der Mühlpleiße wurde 1890/91 von dem Bankier Paul Bernhard Limburger zusammen mit der Villa in der Raschwitzer Straße 13 für seine beiden Kinder in Auftrag gegeben. Die Architekten Carl Weichardt und Bruno Eelbo gestalteten das Gebäude im Stil der englischen Landhausarchitektur verflochten mit romantisierenden und mittelalterlichen Elementen.
Clothilde Tauchnitz, geb. Limburger bewohnte ursprünglich das Anwesen. Später wurde es bis 1993 als Verwaltungs- und Internatsgebäude der Ingenieurschule Leipzig genutzt. Alle Limburgischen Villen samt Parkareal wurden im Oktober 1993 als Denkmal vom Landesamt für Denkmalschutz anerkannt. Bis zum Sanierungsbeginn 2006 stand es leer und fiel dem Verfall und teilweise Vandalismus zum Opfer.

MEHR ÜBER UNS